Shotokan Karate
Was ist Karate?

Shotokan Karate ist ein Kampfsport der waffenlos ausgeübt wird. Karate bedeutet übersetzt: Leere Hand.
Charakteristisch hierfür sind Schlag- Stoß-, Tritt- Blocktechniken sowie Fussfeger. Hebel und Würfe sowie Angriffe auf Nervenpunkte erweitern sowie die Möglichkeiten der Abwehr und Verteidigung.
Die Kampftechniken sind auf blitzschnelle Ausschaltung eines möglichen Angreifers ausgelegt. Nicht wenige dieser Techniken können bei entsprechender Anwendung tödliche Wirkung zeigen (Ikken hissatsu“ mit einem Schlag töten).
Die tödliche Wirkung dieser Kampfkunst führte dazu, dass diese für eine bestimmte Zeit in Japan verboten wurde.
Allerdings wurde Karate dann im Geheimen unterrichtet und von dem Meister an den Schüler weitergegeben.
Anerkennung, Respekt, Ehrerbietung, Besonnenheit und Achtsamkeit gegenüber dem Meister, Trainingspartner oder etwa einem Gegner sind fortwährend prägende Bestandteile der Ausbildung eines Karate Ka und sollten auch außerhalb des Dojo (Ort des Trainings) einen festen Platz in seinem Leben einnehmen!
In Karate nimmt die eigene körperliche Fitness und Kondition einen recht hohen Stellenwert ein. Durch regelmäßiges Training werden Beweglichkeit, Schnellkraft, Belastbarkeit und Reaktionsfähigkeit aufgebaut.
Karate ist mittlerweile auch als gesundheitsfördernder Sport anerkannt.